Egon Friedell

Egon Friedell


Egon Friedell (21. Januar 1878 - 16. März 1938) war ein österreichischer Journalist, Schriftsteller und Theaterkritiker. Auch als Schauspieler, Kabarettist und Entertainer tätig. Er wurde am 21. Januar 1878 in Wien geboren und war das dritte Kind des jüdischen Seidenherstellers Moriz Friedmann und seiner Frau Carolina, geborene Eisenberger. Die Mutter verließ die Familie, als Egon ein Jahr alt war, und hinterließ drei Kinder mit ihrem Ehemann. Die Ehe der Eltern wurde 1887 aufgelöst. Nach dem Tod seines Vaters im Jahr 1891 lebte Egon bei seiner Tante in Frankfurt am Main. In Frankfurt besuchte er die Schule, galt als Unruhestifter und wurde nach zweijährigem Studium wegen Fehlverhaltens von der Schule ausgeschlossen. Anschließend studierte er an verschiedenen Schulen in Österreich und Deutschland. Im September 1899 bestand er beim vierten Versuch die Prüfungen am Konrad-Duden-Gymnasium in Bad Hersfeld. 1897 trat er als eingeladener Student in die Friedrich-Wilhelm-Universität Berlin ein, um deutsche Sprache, Wissenschaft und Philosophie zu studieren. Nach dem Abitur wechselte er an die Ruprecht-Karl-Universität in Heidelberg, wo er bei dem Hegelschen Philosophen der Philosophie Kuno Fischer studierte.

Bücher von Egon Friedell



pro Seite