A. B. Davidson

A. B. Davidson


Prof. Andrew Bruce Davidson (25. April 1831 - 26. Januar 1902) war ordinierter Minister in der Free Church of Scotland und Professor von Hebräisch und orientalische Sprachen im New College, Universität von Edinburgh . Davidson wurde in Kirkhill in der Gemeinde Ellon , Aberdeenshire, Scotland , am 25. April 1831. Er wurde zunächst am Aberdeen Gymnasium bei Dr. Melvin und danach an der University of Aberdeen , Abschluss 1849. Nach seinem Abschluss übernahm er die Position eines Lehrers an der Free Church School in Ellon und unterrichtete sich in dieser Position zusätzlich Französisch, Deutsch, Niederländisch und Spanisch zu den klassischen Sprachen kannte er bereits. Er trat 1852 in das New College in Edinburgh ein, um für das Ministerium zu studieren, und wurde 1857 lizenziert. Als Student ging er 1854 während der Ferien, um bei Heinrich Ewald an der Universität Göttingen zu studieren. Nach seiner Lizenzierung im Jahr 1857 wurde er Missionar zuerst in Carstairs Junction / Village und später in Craigsmill in der Nähe von Blairgowrie, danach sechs Monate lang Bewährungshelfer in der Gilcomston Free Church unter dem Ministerium von Dr. MacGilvary. 1858 wurde Davidson Hebräischlehrer am New College, mit dem ausdrücklichen Ziel, der ersten Klasse die hebräische Sprache beizubringen. Während dieser Ernennung produzierte er 1861 sein erstes Buch über die hebräische Sprache "Outlines of Hebrew Accentuation", dem später während seiner Professur eine elementare hebräische Grammatik (1. Aufl., 1874) und seine hebräische Syntax (1894) folgten. Es ist wichtig anzumerken, dass eine Untersuchung seiner hebräischen Syntax zeigt, dass Davidson die vergleichende Syntax von Syrisch und Aramäisch, Arabisch, Äthiopisch und Assyrisch genau kannte. 1862 wurde sein erstes Buch über Job (Kapitel 1-14) von Williams & Norgate veröffentlicht, obwohl er es nie tat Nach Abschluss dieses Projekts wurde es immer noch als "der erste wirklich wissenschaftliche Kommentar zum Alten Testament in englischer Sprache" eingestuft. Als im folgenden Jahr der Lehrstuhl für Hebräisch frei wurde, wurde Davidson durch einstimmige Abstimmung der Freie Kirchenversammlung . Er starb am 26. Januar 1902 in Edinburgh.